Der Tabellenspitze ein Stückchen näher

LZ aktuell: U19 und U17 triumphieren
Die U17 schlug den Halleschen FC (Foto: Rospek).
Junioren
Montag, 09.03.2020 / 15:05 Uhr

von Katharina Grote

Für die Mannschaften des WERDER Leitsungszentrums war es ein überwiegend positives Wochenende. Die U19 konnte einen Sieg gegen Energie Cottbus einfahren und sicherte sich damit wichtige Punkte im Titelrennen. Nach dem 2:1-Erfolg gegen den Hallescher FC ist auch die U17 nun wieder ganz nah an der Tabellenspitze dran. Für die U16 lief es hingegen nicht so gut - sie mussten sich gegen den Tabellenführer Holstein Kiel geschlagen geben. Die U15 startet am Dienstag mit einem Testspiel in die Woche. WERDER.DE liefert alle Infos zu den Spielen der Nachwuchsteams am Wochenende:

+++ SV Hemelingen – Werder Bremen U21 2:1 (0:0) +++

Die Grün-Weißen mussten am Sonntag, 08.03.2020, die erste Niederlage im Jahr 2020 hinnehmen. Zunächst hatte der SVW Spielvorteile, konnte es aber nicht in Tore ummünzen, die eh lange auf sich warten ließen. Die beste Chance vor der Pause hatte Ludwig Voss. Erst in der 60. Minute gingen die Blau-Weißen durch Michel Fischer mit 1:0 in Front, der nach einer Ecke die erste Chance nutzte. Durch Muhammed Kaya erhöhten sie den Vorsprung (77.). Auch nach dem Anschlusstreffer von Cameron Mc Gregor kam es nicht mehr zur erwünschten Aufholjagd (82.). „Es war eine vermeidbare Niederlage“, sagt Trainer Andreas Ernst. Damit bleibt die U21 auf dem letzten Tabellenplatz.

Tore: 1:0 Fischer (60.), 2:0 Kaya (77.), 2:1 Mc Gregor (82.)


+++ FC Energie Cottbus – Werder Bremen U19 0:2 (0:1) +++

Mit einem 2:0-Sieg bei Energie Cottbus konnte die U19 die Tabellenführung in der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost behaupten und liegt weiter vier Zähler vor dem VfL Wolfsburg. Torjäger Eren Dinkci brachte die Grün-Weißen früh in Führung (9.). Der eingewechselte Edin Mujkanovic entschied letztlich die Partie Augenblicke vor dem Abpfiff mit dem 2:0 (89.).  

Trotz der drei Punkte war es beim Abstiegskandidaten ein hartes Stück Arbeit, wie Trainer Marco Grote verrät: „Gegen starke Cottbuser waren wir durchgängig gefordert, haben es aber gerade in der ersten Hälfte gegen das hohe Pressing mit fußballerischen Mittel hervorragend gelöst. Vor der Pause hatten wir zudem noch zwei, drei Möglichkeiten, um die Führung auszubauen und hatten sehr dominante Phasen. Im zweiten Durchgang mussten wir uns wehren, was die Mannschaft getan hat, um das erwartet schwere Spiele zu gewinnen. Mit der Art und Weise bin ich wirklich zufrieden.“

Tore: 0:1 Dinkci (9.) 0:2 Mujkanovic (89.)


+++ Werder Bremen U17 – Hallescher FC 2:1 (2:0) +++

Auch für die U17 des SV Werder war es ein erfolgreiches Wochenende. Mit einem 2:1-Erfolg gegen den Halleschen FC rücken die Grün-Weißen auf einen Punkt an die Tabellenspitze heran. Vor allem im ersten Durchgang überzeugte der SVW. Nach 15. Minuten brachte Kristupas Kersys die Hausherren in Führung. Nur drei Minuten später traf Tom Köppener für die Mannschaft vom Osterdeich (18.). Im zweiten Durchgang war die Brand-Elf nicht mehr so aktiv und musste den Anschlusstreffer durch Aaron Sothen hinnehmen (47.). Am Ende blieb es jedoch beim verdienten Erfolg.

„Wir haben eine gute erste Hälfte gespielt. Die Jungs waren aktiv und schnell in der Entscheidungsfindung. Daher haben wir auch verdient geführt. Im zweiten Abschnitt haben wir dann aber viel zu viele Fehler gemacht. Es war am Ende das erwartet komplizierte Spiel und ein Arbeitssieg, den wir gebraucht haben, um den Anschluss an die Spitze zu halten“, sagt Trainer Christian Brand.

Tore: 1:0 Kersys (15.), 2:0 Köppener (18.), 2:1 Sothen (47.)


+++ Holstein Kiel – Werder Bremen U16 5:2 (2:1) +++

Für die U16 war es das erwartet schwere Spiel bei der U17 von Holstein Kiel. Und dabei begann die Partie sehr gut. Dominik Kasper brachte den SVW in Führung (28.). Doch die Hausherren drehten die Partie noch vor dem Halbzeitpfiff. Zunächst erzielte Faris Moumouni den Ausgleich (37.), ehe Ben Luca Nohns den Spitzenreiter in Front brachte (40.+1). Auch nach dem Wiederanpfiff blieb die Partie zunächst ausgeglichen. Jannic Ehlers erhöhte zwar auf ein 3:1 (44.), allerdings kamen die Grün-Weißen durch Emre Karagöz nochmal ran (47.). Allerdings kam kurz danach der Schock – Faris Moumouni machte erst das 4:2 (55.), ehe Thies Christian Johannes Richter mit dem 5:2 das Ende besiegelte (71.). Die U16 des SVW bleibt weiterhin auf Platz 3 in der B-Junioren Regionalliga Nord.

Tore: 0:1 Kasper (28.), 1:1 Moumouni (37.), 2:1 Nohns (40.+1), 3:1 Ehlers (44.), 3:2 Karagöz (47.), 4:2 Moumouni (55.), 5:2 Richter (71.)


+++ Werder U15 +++

Nach dem spielfreien Wochenende empfängt die U15 am Dienstagabend, 10.03.2020, den Berliner SC zum Freundschaftsspiel. Anstoß ist um 18 Uhr auf Platz 14.

Werder Bremen U15 - Berliner SC: Mittwoch, 11.03.2020, um 18 Uhr auf Platz 14


+++ Der Auflagen – und Grundlagenbereich +++

Die U14 musste an diesem Wochenende noch nicht ran. Dafür empfangen sie am Mittwoch, 11.03.2020, den FC Union 60 zum Punktspiel auf Platz 13. Die U13 unterlag am Samstag mit 1:2 beim JFV Bremerhaven. Die U12 trat zudem am Wochenende beim TuS Schwachhausen (0:5) an, die U11 und U9 waren bei einem Leistungsvergleich beim FC St. Pauli zu Gast und die U10 empfing den ATS Buntentor (0:1).

Alle Ergebnisse des Leistungszentrums im Überblick

Samstag, 07.03.2020

  • Energie Cottbus - Werder Bremen U19 0:2 (0:1)
  • Holstein Kiel U17 - Werder Bremen U16 5:2 (2:1)
  • JFV Bremerhaven - Werder Bremen U13 2:1

Sonntag, 08.03.2020

  • SV Hemelingen - Werder Bremen U21 2:1 (0:0)
  • Werder Bremen U17 - Hallescher FC 2:1 (2:0)

Dienstag, 11.03.2020

  • Testspiel: Werder Bremen U15 - Berliner SC: 18 Uhr auf Platz 14 

Mittwoch, 12.03.2020

  • Werder Bremen U14 - FC Union 60: 19.15 Uhr auf Platz 13

Nichts mehr verpassen - folgt uns!

 

Mehr Junioren-News:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.