Schön weil erfolgreich

Werder schlägt Düsseldorf mit 1:0
Hatte seine Aktien am Führungstreffer: Werder-Kapitän Niklas Moisander (Foto: nordphoto)
Spielbericht
Samstag, 18.01.2020 / 17:25 Uhr

Von Niklas Behrend

Arbeitssieg in Düsseldorf! Werder holt den ersten wichtigen Dreier im Kampf um den Klassenerhalt. Am Samstagnachmittag setzten sich die Grün-Weißen knapp aber nicht unverdient mit 1:0 (0:0) bei Fortuna Düsseldorf durch. Im ersten Durchgang sahen die Zuschauer in der Düsseldorfer Arena eine muntere Partie auf Augenhöhe, in der der SVW zunächst das Kommando übernahm und sich die ein oder andere aussichtsreiche Situation erarbeitete, bevor auch die Fortuna ins Spiel fand und sich in der letzten Viertelstunde vor der Pause ein kleines Übergewicht erspielte. In Halbzeit zwei erspielte sich der SVW wieder die Oberhand und ging kurios durch ein Eigentor von Kastenmeier in Spielminute 67 in Führung, die das Team von Cheftrainer Florian Kohfeldt schlussendlich konzentriert ins Ziel brachte. Wehmutstropfen waren die Verletzung von Kevin Vogt in der Nachspielzeit nach einem Kopftreffer und die Ampelkarte für Niklas Moisander.

Aufstellung und Formation: Von Hoffenheim direkt in Werders Startelf. Kevin Vogt durfte in seinem ersten Spiel für die Grün-Weißen direkt von Anfang an ran. Für das Duell gegen den direkten Konkurrent um den Klassenerhalt Fortuna Düsseldorf zum Auftakt der Rückrunde setzte Cheftrainer Florian Kohfeldt auf eine variable Dreier beziehungsweise Fünferkette mit Moisander, Vogt und Toprak im Zentrum und Friedl, sowie Bittencourt auf den Außenpositionen. Die Fäden im Mittelfeld sollten Klaassen, Sahin und Maximlian Eggestein ziehen. Die Speerspitze bildeten Sargent und Rashica.

Die Werder-Startelf: Pavlenka - Moisander, Vogt, Toprak - Friedl, Klaassen, Sahin, M. Eggestein, Bittencourt - Sargent, Rashica

Es hielten sich bereit: Kapino – Osako, Veljkovic, Pizarro, Langkamp, J. Eggestein, Groß, Goller und Woltemade.

Werder sucht den Weg nach vorne!

Die Anfangsphase gegen Düsseldorf gehörte Werder (Foto: nordphoto)

Die Höhepunkte des ersten Durchgangs:

3. Min Werder mit dem ersten Abschluss im neuen Jahrzehnt. Bittencourt mit einem Versuch aus der zweiten Reihe im Anschluss an eine Hereingabe von Nuri Sahin. Der Versuch von Werders Nummer zehn segelt allerdings zwei, drei Meter über das Fortuna-Gehäuse.

11.Min: Fortuna gefährlich! Morales fliegt in eine Flanke von der rechten Seite und verfehlt das Tor mit seinem Kopfball ohne Bedrängnis glücklicherweise um zwei Meter. Aufpassen, Werder!

13.Min: Hennings in der Box! Kownacki bedient den Topstürmer der Düsseldorf halblinks im Strafraum. Hennings visiert mit links das lange Eck an....verpasst dann aber doch um einige Meter.

17.Min: Offenes Visier in Düsseldorf! Milot Rashica fasst sich ein Herz und verfehlt das rechte Toreck aus 20 Metern nur um einen Hauch. Da wäre Kastenmeier machtlos gewesen. Vorwärts, SVW!

31.Min: Ganz stark von Pavlenka! Morales lässt zentral vor der Box einen Werderaner aussteigen und sucht dann den Torschuss. Die Kugel rauscht gen Pavlenka, der das Leder geistesgegenwärtig über den Querbalken lenkt..Puhhh.

45.Min: Halbzeit in Düsseldorf! 0:0 zwischen den Hausherren und Werder und das ist gerecht. Beide Mannschaften hatten ihre Möglichkeiten und Phasen, in denen sie stärker waren. Grob gesagt gehört dem SVW der Anfang der Halbzeit und den Fortunen das Ende. Die Grün-Weißen müssen in der Offensive noch etwas zielstrebiger werden, dann ist hier alles drin!

Rettungstat wird Torvorlage!

Kurz darauf fiel das goldene Tor der Tages (Foto: nordphoto).

Die Höhepunkte des zweiten Durchgangs:

54.Min: Rashica beinahe mit dem Kopfballtreffer! Oh, wie schön wäre das gewesen. Klaassen mit einer super Flanke von der rechten Seite und dann zeigt Werders Rakete im Zentrum, das sie es auch mit dem Kopf kann. Rashicas Kopfball scheint rechts einzuschlagen, doch Kastenmeier kann die große Chance für Werder noch so eben um den Pfosten lenken.

57.Min: Wieder Werder! Wieder Rashica! Die Grün-Weißen sind hier die zielstrebigere Mannschaft und arbeiten an der Führung. Nach einem Doppelpass mit Klaassen auf der linken Bahn sucht Rashica den Abschluss an der Strafraumgrenze. Der Winkel ist allerdings ein bisschen zu spitz, die Kugel rauscht am Tor vorbei. Werder ist dran!

67.Min: Tooor! Tooooor! Tooooooor vom Kapitän- zumindest gefühlt! Niklas Moisander trifft die Schulter von Kastenmeier im Tor der Fortunen und von da aus prallt die Kugel für den SVW zur 1:0 Führung ins Tor. Da fällt für den Moment ganz viel Frust ab! Rashica bediente Moisander zuvor mit einer Freistoßflanke von rechts, die Moisander per Kopf von der Grundlinie rettet und dann Kastenmeier anköpft, der das Leder mit der Schulter ins eigene Tor lenkt. Jetzt weiter konzentriert bleiben, Männer!

83.Min: Jetzt zieht Ampomah aus der Distanz mit links ab, der Schuss rauscht rechts am Tor vorbei, den hätte Pavlenka allerdings gehabt. Die Fortuna ist wütend.

90+2Min: Vogt bleibt nach einem Kopfballtreffer von Bodzek, den er abbekommen hat, liegen und muss vom Platz getragen werden, Gute Besserung Kevin!

90+6Min: Die Emotionen kochen hoch. Das ist Abstiegskampf. Im Zuge eine Rudelbildung sieht Niklas Moisander Gelb-Rot.

90+9Min: Feierabend. Werder schnappt sich den ganz wichtigen Dreier. Jaaaaaaaaaa!

Fazit: Im ersten Durchgang präsentierten sich Werder und Düsseldorf engagiert und auf Augenhöhe, ohne sich dabei die ganz großen Chancen zu erarbeiten. In der zweiten Halbzeit übernahm der SVW dann Stück für Stück das Kommando und ging dann nicht unverdient durch das Eigentor von Kastenmeier in Spielminute 67 in Führung. Anschließend blieben die Grün-Weißen konzentriert, kämpften um den wichtigen Dreier und gingen so verdient als Sieger vom Platz. Der Rückrundenauftakt ist geglückt und Werder macht einen wichtigen Dreischritt im Kampf um den Klassenerhalt.