Heiß auf das neue Kapitel

Der Vorbericht zum Hertha-Spiel
Tahith Chong könnte gegen Hertha das erste Mal im wohninvest WESERSTADION auflaufen (Foto: nordphoto).
Vorbericht
Freitag, 18.09.2020 / 16:39 Uhr

Von Mirko Vopalensky

Florian Kohfeldt verspürt sie. Diese große Lust, es besser zu machen. Sie brodelt förmlich in ihm: "Wir sind unglaublich heiß darauf, dieses Jahr jedem zu zeigen, für welchen Fußball wir stehen wollen und wie hungrig wir sind." Werders Cheftrainer beschreibt den Start der Bundesliga-Saison 2020/21 als "ein neues Kapitel". Die erste Seite schreibt seine Mannschaft am Samstag, 19.09.2020, um 15.30 Uhr (live bei Sky und ab 14.30 Uhr im betway Live-Ticker bei WERDER.DE) gegen Hertha BSC. Mit dabei sein werden 8.500 Zuschauer, die für diese Partie zugelassen sind und somit erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie in das wohninvest WESERSTADION zurückkehren. Die wichtigsten Infos vor dem Spiel findet ihr hier im Vorbericht sowie in der neuesten Episode des "Vorspiel - der Podcast vorm Spieltach".

Das Personal: Dass der Trainer des SVW von einer "sehr guten Personallage" spricht, kam in der jüngsten Vergangenheit nicht allzu häufig vor. Doch nun kann Florian Kohfeldt dies mit Fug und Recht behaupten. Denn bis auf Ömer Toprak, Milot Rashica und Kevin Möhwald (zur Extrameldung) stehen dem 37-jährigen Fußball-Lehrer alle Spieler seines Kaders zur Verfügung. Dazu zählt auch Milos Veljkovic, der nach seiner Verletzung zurückkehrt. Dementsprechend groß ist der Konkurrenzkampf, so kann Kohfeldt alleine in der Offensive auf acht Akteure zurückgreifen. Wie schon in der vergangenen Saison darf der Werder-Coach insgesamt 16 Spieler ins Rennen schicken, denn das Regelwerk erlaubt auch in dieser Saison fünf Auswechslungen.

Gegen die Qualität behaupten

Freut sich auf den Bundesligastart: Florian Kohfeldt (Foto: nordphoto).

Der Cheftrainer zum Spiel: Mit einem Heimspiel in die neue Spielzeit zu starten, das gefällt den Grün-Weißen, keine Frage. Und erst recht, dass pünktlich zum Auftakt wieder ein Teil der Fans im wohninvest WESERSTADION begrüßt werden darf. Doch mit der Hertha aus Berlin reist ein ambitionierter Gegner an die Weser. Daran ändert nichts, dass der Hauptstadtklub in der letzten Woche gegen Zweiligaaufsteiger Eintracht Braunschweig (4:5) bereits in der 1. Runde des DFB-Pokals die Segel streichen musste. "Wir haben den allergrößten Respekt vor Hertha. Aufgrund der individuellen Qualität sind sie mindestens ein Europa League-Anwärter", hält Florian Kohfeldt fest und weiß das Team von Trainer und Ex-Bremer Bruno Labbadia einzuschätzen: "Diese Mannschaft wird aggressiv und gut strukturiert sein, dafür steht Bruno. Dagegen müssen wir uns behaupten."

Das letzte Duell: Ein Bundesligaspiel des SVW mit Zuschauern, es scheint eine Ewigkeit her zu sein. Genau genommen war dies zuletzt am 07.03.2020 der Fall - und zwar im Berliner Olympiastadion gegen Hertha BSC. Damals startete Werder fulminant in die Partie, Josh Sargent (3.) und Davy Klaassen (6.) sorgten für einen Blitzstart. Die frühe Führung wurde allerdings noch aus der Hand gegeben, denn Niklas Stark (41.) und Matheus Cunha (60.) sorgten für den 2:2-Entstand.

Mit dem Trend

Werder will am Samstag wieder an der Weser jubeln (Foto: nordphoto).

Aktuelle Vorliebe: Seit 13 Ligaspielen ist der SV Werder Bremen gegen die "alte Dame" ungeschlagen. Mit fünf Siegen und acht Remis sind die Grün-Weißen gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten so lange unbesiegt. Hertha hingegen wartet gegen kein Team so lange auf einen Bundesligasieg wie gegen Werder.

Eine neue Statistik: In der vergangenen Saison war Werders Statistik im eigenen Stadion zum Vergessen: Den Werderanern gelangen lediglich zwei Heimsiege in der Bundesliga. Somit konnte man nur 29 Prozent der gesamten Punkteausbeute in der Hansestadt einfahren. Zuletzt gejubelt wurde im wohninvest WESERSTADION Ende Juli am 34. Spieltag beim wichtigen 6:1-Sieg über den 1. FC Köln. Nun soll eine neue Statistik aufgebaut werden.

Der Schiedsrichter: Die Ansetzung des Schiedsrichtergespanns gibt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) aufgrund der aktuellen Situation erst am Spieltag nach einer negativen Corona-Testung der Unparteiischen vom Vortag bekannt.

Alles zum Spiel: Wie immer ganz nah dran! Ab 14.30 Uhr berichtet WERDER.DE mit dem betway Live-Ticker von der Bundesliga-Partie. Sky zeigt das Spiel des SVW live als Einzelspiel. Zudem können alle Abonnenten von WERDER.TV die Partie unmittelbar nach Spielende im re-live sowie ebenfalls kurz nach Abpfiff die Highlights der Begegnung sehen. Im Kombi-Angebot aus dem Sky Supersport Ticket und WERDER.TV Premium sicherst du dir die Vorteile aus beiden Welten. Jetzt mehr erfahren!

Zusammengestellt von WERDER.DE und Opta.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.