Werders Direktor Kommunikation wechselt zum 1. FC Köln

Michael Rudolph (r.) während einer Podiumsdiskussion auf der diesjährigen Sportbusinessmesse SPOBIS 2021 im Gespräch mit Jonas Hummels zum Thema Medienarbeit in der Bundesliga (Foto: SPOBIS 2021).
Sonstiges
Donnerstag, 23.09.2021 / 14:30 Uhr

Werders Direktor Kommunikation, Michael Rudolph, wird die Grün-Weißen am Jahresende verlassen und die Position des Leiters Medien & Kommunikation beim 1.FC Köln übernehmen. Das gaben beide Vereine am Donnerstagnachmittag bekannt.

Der 45-Jährige, der seit 1999 für die Grün-Weißen arbeitet und seit 2016 die Gesamtverantwortung für die interne und externe Kommunikation übernimmt, wird die Grün-Weißen noch bis zum Heimspiel am 1. Oktober 2021 gegen den 1. FC Heidenheim kommunikativ begleiten und anschließend in beiderseitigem Einvernehmen freigestellt.

Christoph Pieper übernimmt erst kommissarisch und dann offiziell die Gesamtverantwortung (Foto: W.DE).

„Es ist schade, dass uns Michael nach so langer Zeit verlässt. Er hat in den letzten zwei Jahrzehnten viel Herzblut hier gelassen und ist für viele Kolleginnen und Kollegen und Medienvertreter ein wichtiger Ansprechpartner. Wir akzeptieren seinen Wechselwunsch. Er gibt ihm und dem SV Werder die Chance, neue Wege zu beschreiten. Wir wünschen ihm dafür viel Erfolg“, sagte Werders Vorsitzender der Geschäftsführung Klaus Filbry, der die kommunikative Gesamtverantwortung ab Oktober kommissarisch an den Leiter Public Relations, Christoph Pieper, übertragen wird. Ab 1. Januar 2022 wird der 48-Jährige, der vor zwei Jahren vom FC St. Pauli an die Weser kam, die Nachfolge als Direktor Kommunikation übernehmen.

Michael Rudolph bedankte sich bei den Grün-Weißen: „Nach so langer Zeit verlasse ich nicht nur einen Job, sondern auch viele Freunde beim SV Werder. Ich habe in all den Jahren hier eine Wahnsinns-Reise erlebt, beruflich und persönlich. Dafür möchte ich mich bedanken. Die Werder-Familie hat mich als Praktikant aufgenommen und lässt mich nun als Direktor Kommunikation ziehen. Ich bin gespannt auf meine neue Herausforderung und werde mich auf jede Rückkehr ins wohninvest WESERSTADION freuen.“

 

Weitere Werder-Meldungen:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.