Werder verschärft Präventionsmaßnahmen

Der SV Werder trifft weitere Vorkehrungen (Foto: WERDER.DE).
Profis
Freitag, 13.03.2020 / 14:26 Uhr

Der SV Werder Bremen hat angesichts der Dynamik des sich ausbreitenden Coronavirus weitere Präventionsmaßnahmen beschlossen. Folgende Vorkehrungen werden getroffen:

  • Der Trainingsbetrieb des WERDER Leistungszentrums und des Frauen- und Mädchenfußballs wird bis mindestens bis Sonntag, 19.04.2020 (Stand: 24.03.2020), eingestellt. Wenn die Verbände in dieser Zeit Spiele ansetzen sollten, werden die Teams zurückgerufen.
  • Der Trainingsbetrieb aller Abteilungen des SV Werder Bremen wird vorerst bis zum Montag, 30.03.2020, eingestellt. Das gilt für alle Sportarten und Altersklassen. Für den Profi-Bereich gelten andere Regelungen.
  • Im wohninvest WESERSTADION werden bis auf Weiteres keine Stadionführungen mehr durchgeführt.
  • Das WUSEUM bleibt bis auf Weiteres geschlossen.
  • Alle Veranstaltungen der Windel-Liga, des Kids-Club und des Programms 60plus fallen bis auf Weiteres aus.
  • Der Kinderflohmarkt am Sonntag, 29.03.2020, in der Klaus-Dieter-Fischer-Halle wird abgesagt.
  • Die organisierten SPIELRAUM-Trainingseinheiten fallen bis auf Weiteres aus.
  • Die Trainingseinheiten der Werder YOUNGSTARS (Inklusion) fallen bis auf Weiteres aus.
  • Die Ballschuleinheiten und Fußball AGs in Partnerschulen und -Kindergärten fallen bis auf weiteres aus.
 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis: