U17 souverän, Nominierung für Schiechtl

FF aktuell: 2. Frauen bleibt ungeschlagen
Abklatschen: die Werder U17-Juniorinnen treffen vierfach gegen Hannover 96 (Foto: Haß).
Frauen
Montag, 19.10.2020 / 14:55 Uhr

von Katharina Grote

Ein erfolgreiches Wochenende für die Werder-Frauen geht zu Ende. Während die 2. Frauen weiter ungeschlagen in der Regionalliga bleiben, haben neben der Bundesligamannschaft auch die U17-Juniorinnen einen weiteren Dreier eingefahren. WERDER.DE liefert alle Infos aus der Frauen- und Mädchenfußballabteilung:

Osnabrücker SC - Werder Bremen II 0:0 (0:0)

Gegen den Osnabrücker SC nimmt die 2. Frauenmannschaft einen Punkt mit an den Osterdeich. Zwar hätte die Mannschaft von Sven Gudegast auch das ein oder andere Tor erzielen können, doch unter kuriosen Bedingungen fehlte die letzte Entschlossenheit vor dem gegnerischen Kasten. Dennoch bleiben die 2. Frauen weiter ungeschlagen und belegen den zweiten Tabellenplatz der Frauen Regionalliga Nord mit sieben Zählern.

Trainer Sven Gudegast zum Spiel: "Der Kunstrasen war viel schmaler als normal. Wir waren in der ersten Halbzeit immer einen Schritt zu spät, trotzdem hatten wir Chancen. In der zweiten Halbzeit haben wir mehr Druck gemacht, aber unsere Möglichkeiten nicht genutzt. Osnabrück hat das auf den, meines Erachtens viel zu kleinen Platz, sehr geschickt verteidigt und das Spiel eng gemacht. Wir müssen einfach viel hungriger auf Tore sein"

Werder-Elf: Borbe – Entelmann (84. Zimmer), Bertram (68. Welkenbach), Protze, Menzel, Böttjer, Siedler, Holtmeyer, Stier, Rößeling, Oberhoff

Werder U17 - Hannover 96 4:0 (2:0)

Das war wichtig. Nach dem ersten Sieg am Mittwoch, legten die U17-Juniorinnen des SV Werder direkt nach. Mit einem 4:0 schlagen sie Hannover 96 und klettern damit auf den sechsten Tabellenplatz der B-Juniorinnen Bundesliga Nord/Nordost. In der vierten Minute brachte Eefje Bötjer die Portwich-Elf mit dem ersten Treffer in Führung, ehe Emily Lemke die Grün-Weißen noch vor dem Seitenwechsel zur 2:0-Führung brachte. Auch nach Wiederanpfiff behielt die U17 die Spielkontrolle und Trainer Philipp Portwich bewies ein gutes Händchen in Sachen Einwechslung. Die frisch eingewechselten Melina Kunkel und Amani Mahmoud schossen die wohlverdienten Tore drei und vier.

Trainer Phillip Portwich zum Spiel: "Ich bin hochzufrieden mit meiner Mannschaft. Nicht nur, was das Ergebnis angeht, sondern auch die Art und Weise wie sie Fußball gespielt haben. Hinten waren wir sehr stabil und vorne haben wir immer wieder Stiche gesetzt. Zwei Tore sind nach einer Ecke gefallen, das hatten wir uns vorgenommen, und zudem haben wir vier verschiedenen Torschützinnen und zwei Jokertore. Emily Lemke, Melina Kunkel und Amani Mahmoud haben zudem ihr erstes Bundesligator erzielt.Trotzdem auch ein großes Kompliment an Hannover 96, die ein sehr hohes Pressung gespielt und uns zugestellt haben, sodass es für uns oft genug herausfordernd war, von hinten rauszuspielen."

Werder-Elf: Dähne – Manakov, Bötjer, Hauschild, Fahrenbach (68. Belgardt), Oberhoff, Nordhausen (68. Hofmann), Lemke (49. Kunkel), Chudaska, Rodel, Behrens (49. Mahmoud)

Tore: 1:0 Bötjer (4.), 2:0 Lemke (21.), 3:0 Kunkel (64.), 4:0 Mahmoud (68.)

Schiechtl und Tarczynska zur Nationalmannschaft

Für Katharina Schiechtl gibt es neben dem zweiten Sieg in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga gegen den SC Sand (zum Spielbericht) auch hinsichtlich der österreichischen Nationalmannschaft gute Neuigkeiten. Die Grün-Weiße wurde für das UEFA EM-Qualifikationsspiel am 27.10.2020 gegen Frankreich nominiert, das im Stadion Wiener Neustadt stattfinden wird. Auch Angreiferin Agata Tarczynska reist in der laufenden Woche zur polnischen Nationalmannschaft. Die 32-Jährige wird beim EM-Qualifikationsspiel gegen Aserbaidschan, am Freitag den 23.10.2020, mit zum Kader der Polinnen gehören. Danach wird Werders Nummer 20 wieder an den Osterdeich zurückkehren.

Alle Ergebnisse im Überblick

Samstag, 17.10.2020

  • Werder Bremen U17 - Hannover 96 4:0 (2:0)

Sonntag, 18.10.2020

  • Osnabrücker FC - Werder Bremen II 0:0 (0:0)
  • Werder Bremen - SC Sand 1:0 (0:0)

Nichts mehr verpassen - folgt uns!

 

Mehr News zu den Werder-Frauen:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.