Der junge alte Hase

Milos Veljkovic übernimmt Verantwortung - zuletzt als Vertreter des Kapitäns

Milos Veljkovic im Spiel gegen den Hamburger SV.
Wichtige Stütze in Werders Defensive: Milos Veljkovic (Foto: nordphoto).
Profis
Mittwoch, 22.09.2021 / 15:37 Uhr

Von Anne Gossner

Als einer der wenigen Werderaner hatte Milos Veljkovic auch vor dem Wochenende bereits ein Nordderby auf dem Platz miterlebt. Das Duell am Samstag war für den Serben dennoch eine Premiere. Nach Christian Groß' Platzverweis übernahm er die Kapitänsbinde, eine neue Erfahrung für den Innenverteidiger. "Es war eine große Ehre für mich, die Binde tragen zu dürfen", so Veljkovic, der zunehmend Verantwortung übernimmt. "Ich muss weiterhin Leistung bringen, um in solchen Momenten die Mannschaft führen zu können." 

Mit seinen 25 Jahren liegt der serbische Nationalspieler zwar nur knapp über den durchschnittlichen 24,7 Jahren im Kader der Grün-Weißen, ist aber aufgrund seiner Erfahrung fast schon ein 'alter Hase'. "Ich versuche den jungen Spielern zu helfen und Verantwortung zu übernehmen. Wenn ich mich umschaue merke ich, dass die jungen Spieler auch auf mich zukommen." Eine Entwicklung und ein Umbruch, die für den Abwehrspieler eine "gute und positive Sache" darstellen. 

Schon gelesen?

Toprak wieder am Osterdeich

+++ Bremer Boden: Ömer Toprak ist seit wenigen Tagen zurück in Bremen. Am Montag stand er dann auch wieder auf dem Trainingsplatz am wohninvest WESERSTADION. Gemeinsam mit Rehatrainer Marcel Abanoz spulte Werders Kapitän sein Programm ab. Zuletzt hat der 32-Jährige, der beim Auswärtsspiel in Ingolstadt letztmals spielte, seine Reha in Leverkusen absolviert. +++

18.10.2021 / 16:43 / Kurzpässe

Veljkovic: "Ich habe diesem Verein viel zu verdanken"

Milos Veljkovic nach dem Spiel gegen den HSV.
Milos Veljkovic stand gegen den HSV als Kapitän auf dem Feld (Foto: nordphoto).

Nicht zuletzt durch die Ausfälle von Christian Groß und Abwehrchef Ömer Toprak brach eine mediale Diskussion über Alternativen auf der Sechserposition aus. Eine Debatte, die der Serbe relativiert: "Wir sind auf jeden Fall gut aufgestellt. Lasse Mai und Marco Friedl können das in den Abwehrreihen sehr gut übernehmen. Natürlich, wenn der Trainer sagt ich soll Sechser spielen, dann mach ich das auch. Ilia Gruev hat das aber gegen Hamburg sehr gut gemacht, auch Manuel Mbom oder Nicolai Rapp können hier spielen. Wir haben da einige Spieler, die diese Position besetzen können."

Mit Blick auf den kommenden Sonntag (Anpfiff in Dresden um 13.30 Uhr, live auf Sky und im betway Live-Ticker auf WERDER.DE) erwartet der 25-Jährige eine "hitzige Atmosphäre" und ein "schweres Spiel" im Rudolf-Harbig-Stadion. Trotz der Derby-Niederlage gäbe es keinen Grund, sich zu verstecken: "Ich bin optimistisch, dass wir das schaffen. Das wird keine leichte Aufgabe, aber wir können trotzdem mit breiter Brust ins Spiel gehen." Abschließend betont Werders Innenverteidiger: "Ich habe diesem Verein viel zu verdanken und bin sehr glücklich hier. Ich gebe immer 100 Prozent und das werde ich auch gegen Dresden tun."

Zur kompletten Mixed Zone

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.