Mit Überzeugung auftreten

Der Vorbericht zum Duell beim SV Sandhausen

Leonardo Bittencourt könnte in Sandhausen wieder beginnen (Foto: nordphoto).
Profis
Samstag, 23.10.2021 / 12:29 Uhr

Nach der enttäuschenden Niederlage in Darmstadt hat der SV Werder gleich das nächste Auswärtsspiel vor der Brust. Am Sonntag, 24.10.2021 um 13.30 Uhr (live auf Sky und im betway Live-Ticker auf WERDER.DE) beim SV Sandhausen. Entscheidend ist, dass nach den Worten zuletzt auch Taten folgen. Und Cheftrainer Markus Anfang ist guter Dinge, dass das in Sandhausen klappt: „Wir können Chancen kreieren und haben die Qualität uns in der Offensive gut zu präsentieren.“

Zum Personal: Aufgrund von Verletzungen fehlen den Grün-Weißen weiterhin Ömer Toprak, Christian Groß und Nick Woltemade. Jiri Pavlenka hat diese Woche nach seinem grippalen Infekt wieder trainiert, aber bei ihm muss noch abgewartet werden.

Der Cheftrainer zum Spiel: „Sandhausen ist generell schwierig zu bespielen. Klar, hat man auch schon oft gehört, dass sie etwas abwertend beschrieben werden. Man darf aber nicht vergessen – der Verein spielt seit Jahren konstant in der 2. Liga und spielt öfters eine gute Rolle. Die Mannschaft lebt davon, aggressiv gegen den Ball zu arbeiten. Das Stadion ist nicht riesig, aber in diesem kleinen, engen Rund herrscht eine gute Atmosphäre", so Markus Anfang auf der Pressekonferenz am Freitag.

Heimschwache Kurpfälzer

Die letzten Duelle: Der SV Sandhausen und Werder Bremen treffen erstmals in einem Pflichtspiel aufeinander. Damit wird Sandhausen der 199. Verein sein, gegen den der SVW ein Spiel im Profibereich bestreitet. Der SVS ist auch der einzige aktuelle Zweitligist, gegen den Werder noch nie gespielt hat.

Schwache SV-Saison: Mit acht Punkten nach zehn Partien spielt der SV Sandhausen seine schwächste Saison im Unterhaus, nur 2018/19 waren es ebenso wenige Zähler zum gleichen Zeitpunkt. Nie zuvor kassierten die Kurpfälzer so viele Gegentore in zehn Spielen wie in dieser Spielzeit (21). Der SV Sandhausen ist mit nur einem Punkt aus fünf Heimspielen aktuell zudem das schwächste Heimteam.

Torgefahr bedeutet nicht gleich Torjubel: Werder Bremen verzeichnete in dieser Zweitliga-Saison bereits 96 hohe Ballgewinne – Ligabestwert. Sandhausen kommt zwar erst auf 54 solcher Aktionen und hat damit weniger als jedes andere Team. Allerdings nutzen sie im Gegensatz zu den Grün-Weißen einen dieser Ballgewinne, um ein Tor zu erzielen.

Bekannte Gesichter: Mit Dennis Diekmeier und Pascal Testroet stehen zwei Akteure im Kader des SV Sandhausen, die früher das Trikot von Werders U23 trugen. Während Diekmeier, der später in Nürnberg und beim Hamburger SV in der Bundesliga spielte, 19 Mal für die U23 auflief, kommt Testroet 59 Einsätze und 14 Tore.

Alles zum Spiel: Wie immer ganz nah dran! Ab 12.30 Uhr berichtet WERDER.DE mit dem betway Live-Ticker vom 10. Spieltag. Zudem zeigt Sky das Spiel des SVW live. Alle Abonnent:innen von WERDER.TV können die Partie unmittelbar nach Spielende im re-live sowie ebenfalls kurz nach Abpfiff die Highlights der Begegnung sehen.

Zusammengestellt von WERDER.DE und Opta.

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.