Ein fast perfekter Wert

Kurzpässe am Montag
Marco Friedl stand gegen Frankfurt zum 50. Mal in der Bundeliga auf dem Platz (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Montag, 02.11.2020 / 12:28 Uhr

+++ Friedl feiert 50. Bundesligaeinsatz: Beim 1:1-Unentschieden gegen Eintracht Frankfurt (zum Spielbericht) konnte Werder-Verteidiger Marco Friedl ein kleines Jubiläum feiern. Der 22-jährige Österreicher stand zum 50. Mal in einem Bundesligaspiel auf dem Platz. „Ich bin stolz und glücklich über meinen 50. Bundesligaeinsatz“, schrieb Friedl unter ein Foto auf seinem Instagram-Account und lies keine Zweifel daran, dass noch einige Partien folgen sollen: „On to the next one(s)“, lautet seine Devise. 41 Mal stand Friedl in der Startelf, neun Mal wurde er eingewechselt und bringt es damit auf aktuell über 3.800 Bundesligaminuten. Einen kleinen Makel hat sein Jubiläum aber doch, denn von den 50 Bundesligaspielen bestritt er lediglich 49 für Werder. Sein Debüt im Oberhaus gab Friedl am 25.11.2017 seinerzeit noch für den FC Bayern. Der 50. Einsatz für Grün-Weiß dürfte dann am Freitagabend, 06.11.2020 (ab 19.30 Uhr im betway Live-Ticker), im Heimspiel gegen den 1. FC Köln folgen. +++

+++ Doppelte Beteiligung: Johannes Eggestein kommt beim LASK richtig ins Rollen. Beim Auswärtserfolg bei Sturm Graz bereitete ‚Jojo‘ den Führungstreffer in der 6. Minute vor und machte in der Nachspielzeit mit dem 2:0 den Sack selbst zu. Keinen Treffer aber seinen Anteil am 2:1-Sieg des VfL Osnabrück hatte auch Luc Ihorst, der bis zur 80. Minute auf dem Platz stand. Niklas Schmidt kam nicht zum Einsatz. Die anderen Leihgaben Simon Straudi, Michael Zetterer, David Philipp, Thore Jacobsen und Benjamin Goller sammelten ebenfalls Minuten. Jonah Osabutey, Jannes Vollert und Jan-Niklas Beste waren nicht im Einsatz. +++

+++ Gute Besserung: Beim Auswärtsspiel des SV Meppen in Dresden hat sich Werder-Leihgabe Luca Plogmann eine Patellasehnenruptur zugezogen. Der 20-Jährige wurde bereits am Samstag operiert und wird längere Zeit ausfallen. Gute Besserung und komm gestärkt zurück, Luca! +++

+++ #50JahreFF: „Früher nicht erlaubt, heute verboten gut“ – so feierte der DFB und auch Werder die 50-jährige Erlaubnis, dass Frauen in Deutschland Fußballspielen dürfen. Zu diesem historischen Jubiläum veröffentlicht WERDER.DE eine Reihe von Artikeln, Interviews und Geschichten prominenter grün-weißer Akteure. Den Startschuss setzte Präsident Dr. Hubertus Hess-Grunewald mit seinem Kommentar „Der Frauenfußball muss noch selbstverständlicher werden“. Gefolgt von Verena Volkmer, die die Abonnenten des Instagram-Fanportals „Unser Werder“ beim Achtelfinaleinzug gegen Fortuna Köln hinter die Kulissen führte. Zwar blieb Volkmer selbst ohne Tor, doch die Werderfrauen gewannen eine umkämpfte Partie, dank der Treffer von Ricarda Walkling und Jana Radosavljevic, mit 2:0 (zum Spielbericht). Am ersten Tag im November sprach die Abteilungsleiterin für Frauen- und Mädchenfußball, Birte Brüggemann, über die Entwicklung des Frauenfußballs, Ängste, Hürden und Klischees sowie über ihre Erfahrungen aus den 80er-Jahren (Zum Interview). Es werden weitere wichtige Akteure in Werders Frauen-Geschichte zu Wort kommen und abschließend auch am Mittwoch, 04.11.2020, im Werder-Podcast zu hören sein. +++

+++ Geöffnet: Die WERDER Fan-Welt hat am kommenden Freitag, 06.11.2020, regulär bis 18 Uhr geöffnet, obwohl der SVW am Abend den 1. FC Köln im heimischen wohninvest WESERSTADION empfängt (live ab 19.30 Uhr im betway Live-Ticker). Wer also Trikots, Fanartikel oder die neuste Umbro-Kollektion kaufen möchte, ist am Freitag nicht davon abgehalten. +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.