Endlich wieder vor den eigenen Zuschauern

Werder empfängt Waiblingen

Auf Meike Becker und die Werder-Damen wartet der Heimauftakt in dieser Saison (Foto: Hansepixx)
2. Handball-Bundesliga
Freitag, 17.09.2021 / 13:02 Uhr

Nach dem erfolgreichen Saisonstart am letzten Wochenende geht es für die Werder-Handballerinnen an diesem Samstag vor eigenem Publikum um die nächsten Punkte. Das Duell gegen den VfL Waiblingen startet am 18.09.2021 um 18.30 Uhr in der Klaus-Dieter-Fischer-Halle.

Nach dem ausgefallenen Heimspielauftakt gegen den HSV Solingen-Gräfrath und dem erfolgreichen Saisonstart beim 30:21-Erfolg gegen den TV Aldekerk freuen sich die Werder-Mädels nun endlich wieder auf ein Heimspiel vor Zuschauern. Gegen den VfL Waiblingen können bis zu 111 Besucher in der Halle sein und sich auf ein Spiel gegen ein Team freuen, dass einen optimalen Saisonstart hatte. Die Gäste aus Waiblingen sind mit 4:0 Punkten in die neue Saison gestartet und haben dabei recht souverän agiert und gezeigt, dass sie in dieser Saison zur Spitzengruppe gehören werden, das sieht auch Werder-Trainer Robert Nijdam so: „Waiblingen gehört zu den Topfavoriten um den Aufstieg. Sie spielen einen sehr schnellen Handball, schalten sehr schnell um und verfügen über hervorragende Einzelspielerin.“

Werder hat beim 30:21-Sieg in Aldekerk aber auch Selbstvertrauen getankt. Der kleine Kader des SV Werder zeigte im ersten Spiel eine starke Leistung an die man auch im Spiel gegen Waiblingen anknüpfen will. „Gegen Aldekerk lief schon vieles recht gut, unsere Chancenauswertung wollen wir aber noch weiter verbessern. Gegen Waiblingen wird es auch sehr darauf ankommen, dass wir kompakt in der Deckung stehen“, so Cheftrainer Robert Nijdam vor dem Spiel gegen die ‚Tigers‘.

Personell wird Nijdam wieder nur ein kleiner Kader zur Verfügung stehen. Der Trainer muss auf die Langzeitverletzten Chiara Thorn, Sarah Seidel und Naomi Conze verzichten und auch Patricia Akalović wird wie schon gegen Aldekerk nicht im Kader stehen: „Wir haben nur einen kleinen Kader, es stehen nur fünf Rückraumspielerinnen zur Verfügung, das mHandballacht es nicht einfacher.“

Der SV Werder Bremen wird auch in dieser Saison wieder seine Heimspiele im Livestream bei Sportdeutschland.TV übertragen und im Spiel gegen den VfL dürfen sich die Zuschauer vor den Bildschirmen auf Naomi Conze als Co-Kommentatorin freuen.

 

Abteilung Handball

Martin Lange
Vorsitzender
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung Handball
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Hauptsponsor Handball

Das Logo von Friedrich Schmidt Bedachungs GmbH.

Unsere Partner

Das Logo von hansepixx Sportfotos.

Partner Handball Bundesliga

Weitere Werder-News der Handball-Frauen

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.